Königreich Sächsische Schweiz

Sächsische Schweiz OsterzgebirgeDas Wanderland Sächsische Schweiz wurde heute als unser Ziel ausgerufen. In aller Frühe machten wir uns auf und siehe da: hinter verschlungenen Straßen mit zahlreichen Haarnadelkurven erstreckte sich vor uns ein märchenhafter Ausblick. Riesige Felsen umgeben von Wäldern und davor schlengelt sich die wunderschöne Elbe.Diese märchenhafte Landschaft erkundeten auch die zahlreichen Touristen, die in Rathen mit der Fähre die Elbe überquerten und sich ins Naturabenteuerparadies stürzten.  Mit den Besuchern ins Gespräch zu kommen sollte unser Ziel des Tages sein. So stellten wir uns also mit unserem Sommermobil an den Fähranleger und stellten die große Streichholzschachtel auf.

 

Sächsische SchweizMit Ines Kummer und Heidi Meißner, zwei Direktkandidatinnen aus der Sächsischen Schweiz, war heute geballte Frauenpower am Werk, was sich gleich zu Anfang in mitgebrachtem Kaffee und Tee mit Keksen äußerte (Frauen denken einfach mit! ;) ). Ines begrüßte uns außerdem mit den Worten: „Willkommen in meinem Königreich“, wobei sie eine erhabene Geste mit der Hand und Knicks in unsere Richtung machte.
Es sollten nicht die einzigen Frauen bleiben. Kurz darauf näherte sich in Eva Jähnigen erneut weibliche Verstärkung. Sie radelte lächend zu uns und schon ging es los.

Viele Touristen kamen natürlich von Weit, aber waren jedoch nicht abgeneigt unsere Informationen oder Streichholzschachteln entgegenzunehmen und wünschten uns auch viel Glück für die Landtagswahl.

Von Nazis war heut weit und breit nichts zu sehen, vielleicht hat unsere Brandstifterschachtel die richtigen Signale für dieses wunderschöne Fleckchen Erde gesetzt, wer weiß.

Nachdem uns Eva auch noch ein Eis ausgegeben hatte, (4 Eis in den Händen, ein Balanceakt, der immer, immer, immer schief geht) und wir unser Material unter die Menschen gebracht hatten, war es auch schon wieder Zeit zu gehen…

Verwandte Artikel